Clubmeisterschaften 2013

Der Tennisclub Dahlenburg, ist einer der wenigen Vereine im Landkreis, in dem noch Vereinsmeisterschaften ausgespielt werden. Ein großes Teilnehmerfeld von 26 Anmeldungen machte die Durchführung möglich. Wie in den Vorjahren wurden alle Vorrundenspiele in der laufenden Saison ausgetragen. Somit lag die Konzentration am Sonntag, dem 8.September auf den Finals.

img_1379601313_896_lg

Die Teilnehmer

Das Damenfinale bestritten Heike Skof  und Michaela Vogt – Meyer. Die Favoritin H. Skof gab den ersten Satz an die stark spielende M. Vogt – Meyer mit 5:7 ab. Den zweiten Satz dominierte Skof und schloss diesen mit einem klaren 6:1 Sieg. Der dritte und entscheidende Satz hatte es in sich. Nachdem M. Vogt-Meyer 4:3 in Führung lag, behielt H. Skof die Nerven. Sie holte sich zwei Spiele in Folge und ging somit in Führung. Mit einem knappen 7:5 konnte sie den Titel zum wiederholten Male für sich gewinnen.

Um den dritten Platz kämpften Birgit Bäslack und Uta Kraake.

B. Bäslack entschied das Spiel in zwei Sätzen für sich.

Die Clubmeister Heike Skof und Philip Zimmermann

Die Clubmeister Heike Skof und Philip Zimmermann

Im Herreneinzel beherrschte der Neuzugang des TCD Philip Zimmermann das Feld. Alle Vorrundenspiele meisterte er souverän. Auch im Finale ließ er seinem Kontrahenten Frank Grötzner keine Chance und bot den Zuschauern ein Match der Spitzenklasse. Zimmermann siegte in zwei Sätzen und ist somit neuer Clubmeister.

Im Spiel um Platz 3 besiegte Lars Pischke Carsten Frantzheld in drei Sätzen.

Fast schon zur Routine geworden standen sich im Damendoppelfinale die Paarungen Nicole Bannehr / Birgit Bäslack und Heike Skof / Michaela Vogt – Meyer gegenüber. In diesem Jahr besiegten Skof/Vogt-Meyer die Vorjahressieger mit 6:3, 6:3 und können sich demzufolge über den Titel Damendoppelmeister freuen.

Ebenso wie H. Skof sicherte sich M. Vogt-Meyer einen zweiten Titel. Mit ihrem Doppelpartner Carsten Frantzheld traf sie im Mixedfinale auf Heike und Otto Skof. Das eingespielte Team verteidigte seinen Titel in zwei Sätzen (6:3, 6:2) und kann sich Mixedmeister 2013 nennen.

Dritter in dieser Kategorie wurde die Paarung Renate Bergmann / Jens Umland. Sie setzten sich gegen Birgit und Olaf Bäslack durch.

Die Ergebnisse im Überblick:

Damen:

  1. Heike Skof
  2. Michaela Vogt – Meyer

Herren:

  1. Philip Zimmermann
  2.  Frank Groetzner

Damen – Doppel:

  1. Heike Skof / Michaela Vogt – Meyer
  2.  Nicole Bannehr / Birgit Bäslack

Mixed:

  1. Michaela Vogt – Meyer / Carsten Frantzheld
  2.  Heike und Otto Skof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.