Fraaspokal 2010

Viel Spaß und ein bisschen Ehrgeiz standen auch in diesem Jahr wieder im Vordergrund des so genannten „Fraaspokals“.

Acht weitgehend gleich starke Paarungen traten gegeneinander an. Im Finale kam es zu einem Familienduell. Rudi Baumann musste mit seinem Partner Frank Grötzner gegen seine Enkeltochter Anna Skof mit Doppelpartner Hans Heinrich Thieding aufschlagen.

132

Der Sportwart Viktor Trautmann mit dem Fraaspokalteller. Eingerahmt vom Siegerteam Frank Groetzner und Rudi Baumann

In einem spannenden Match setzen sich Grötzner / Baumann durch und wurden Fraaspokalsieger 2010.

Die Nebenrunde gewannen Gisela Warnecke und Marvin Skof.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.